Kurzbeschreibung
Luftrettungszentrum, Dinkelsbühl

Die neue und bundesweit 37. Luftrettungsstation des ADAC, die Heimat des Rettungstransporthubschraubers „Christoph 65“, besteht neben dem Hangar für den Hubschrauber aus Wach- und Lagerräumen, Sozialräumen sowie dem Landeplatz mit Landeplattform und einer Betankungsanlage mit erdüberdecktem Tank.
Die Sozialstation ist als zweigeschossiger Massivbau erstellt, der Hangar, in dem sich eine Kranbahn befindet, wurde eingeschossig errichtet. Sämtliche Dächer sind als Flachdächer mit Attika und einer maximalen Firsthöhe von 7,4 m ausgeführt.
Die Dachkonstruktion des Hangars besteht aus Stahlträgern, die die Lasten in Stahlbetonstützen einleiten, welche in Verbindung mit dem Dachverband gleichzeitig die Aussteifung übernehmen. Das Dach ist mit Trapezblechen eingedeckt.
Im Bereich der Sozialstation sind die Decken über dem Obergeschoss und über dem Erdgeschoss aus Stahlbeton- bzw. Spannbetonhohldielen ausgeführt. Die Wände sind als Mauerwerks-, bzw. Stahlbetonwände errichtet.
Die Gründung der Luftrettungsstation erfolgt über Streifenfundamente und eine bis zum tragfähigen Boden reichende Füllbetonschicht. Im Bereich der Stützen des Hangars sind Füllbetonverbreiterungen angeordnet.
Die Bodenplatte im Bereich der Nebenräume ist als frei über die Streifenfundamente tragende Platte ausgebildet. Die Bodenplatte im Bereich des Hangars ist unbewehrt ausgeführt.

Der Erdtank mit den Abmessungen von ca. 3 x 9 m ist mit etwa 90 cm Erdreich überschüttet und über eine Stahlbetonbodenplatte gegründet.

Bilder
Luftrettungszentrum, Dinkelsbühl | SIGMA PLAN Interdisziplinäre Bauplanung Weimar | Dinkelsbühl | Stadt Dinkelsbühl | Industriebau, Prüfung | Dr. Kreutz+Partner - Beratende Ingenieure
Luftrettungszentrum, Dinkelsbühl | SIGMA PLAN Interdisziplinäre Bauplanung Weimar | Dinkelsbühl | Stadt Dinkelsbühl | Industriebau, Prüfung | Dr. Kreutz+Partner - Beratende Ingenieure
Luftrettungszentrum, Dinkelsbühl | SIGMA PLAN Interdisziplinäre Bauplanung Weimar | Dinkelsbühl | Stadt Dinkelsbühl | Industriebau, Prüfung | Dr. Kreutz+Partner - Beratende Ingenieure
Luftrettungszentrum, Dinkelsbühl | SIGMA PLAN Interdisziplinäre Bauplanung Weimar | Dinkelsbühl | Stadt Dinkelsbühl | Industriebau, Prüfung | Dr. Kreutz+Partner - Beratende Ingenieure
Luftrettungszentrum, Dinkelsbühl | SIGMA PLAN Interdisziplinäre Bauplanung Weimar | Dinkelsbühl | Stadt Dinkelsbühl | Industriebau, Prüfung | Dr. Kreutz+Partner - Beratende Ingenieure
Luftrettungszentrum, Dinkelsbühl | SIGMA PLAN Interdisziplinäre Bauplanung Weimar | Dinkelsbühl | Stadt Dinkelsbühl | Industriebau, Prüfung | Dr. Kreutz+Partner - Beratende Ingenieure
Luftrettungszentrum, Dinkelsbühl | SIGMA PLAN Interdisziplinäre Bauplanung Weimar | Dinkelsbühl | Stadt Dinkelsbühl | Industriebau, Prüfung | Dr. Kreutz+Partner - Beratende Ingenieure
Luftrettungszentrum, Dinkelsbühl | SIGMA PLAN Interdisziplinäre Bauplanung Weimar | Dinkelsbühl | Stadt Dinkelsbühl | Industriebau, Prüfung | Dr. Kreutz+Partner - Beratende Ingenieure
Fakten
Projekttyp: Industriebau, Prüfung
Ort: Dinkelsbühl
Bauherr: Stadt Dinkelsbühl
Entwurf: SIGMA PLAN Interdisziplinäre Bauplanung Weimar
Bauzeit: 2014-2015
Abmessung: Grundrissabmessungen ca. 22 x 30 m.
Tragwerksplanung: Rührschneck und Habelt, Büro für Ingenieurbau, Leutershausen
Unser Leistungsumfang: Prüfung der Statischen Nachweise im Endzustand und aller Bauzustände, sowie die Prüfung aller zugehörigen Konstruktionszeichnungen
Karte
Luftrettungszentrum, Dinkelsbühl